Kann ich nach einer proktologischen Operation unproblematisch Stuhlgang haben?

In aller Regel ist nach einer proktologischen Operation die Darmentleerung nicht behindert. Bei entsprechender Schmerzmedikation und lokaler Wundpflege ist sie anfangs unangenehm, jedoch unproblematisch möglich. Es ist sinnvoll, so entspannt wie möglich an die Entleerung ranzugehen, daher auch die o.g. Schmerzmedikation und die warmen Sitzbäder. Außerdem empfehlen wir, auf eine gut geformte Stuhlsäule zu achten. Bei hartem Stuhl kann die Wundregion sehr gedehnt werden und die Entleerung ist schmerzhaft, bei weichem, breiigen oder dünnen Stuhl ist die Wundregion häufig gereizt, Sie müssen oft abwischen und auch hier ist die Entleerung unangenehmer. In unserem Entlassungsbrief werden Sie auch hierzu Empfehlungen finden, falls die Stuhlregulierung zeitweise einer medikamentösen Unterstützung bedarf. Viel können Sie über eine Ernährungsumstellung erreichen.

Bei ausgewählten und ausgedehnten Eingriffen ist eine vorübergehende Ernährung mittels Venenkatheter sinnvoll, sodass wir nach entsprechender Darmvorbereitung für einigeTage keinen Stuhlgang zu erwarten haben.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de