Analabszess

Was ist ein Analabszess?

Ein Abszess beschreibt eine Eiteransammlung im Gewebe. Die üblichen Anzeichen sind Rötung, Schwellung und Überwärmung. Kommt eine derartige Eiteransammlung im Gewebe um den After vor, besteht ein zunehmendes Druckgefühl, das Sitzen fällt zusehends schwerer. Manchmal entwickelt sich ein Abzess zwischen den beiden Schließmuskeln oder mehr in der Tiefe des Gewebes, sodass bei starken Schmerzen zuweilen keine äußerlichen Anzeichen sichtbar sind. Ausgehend ist ein Analabszess meist von einer Entzündung im Bereich der Duftdrüsen in der Tiefe der sogenannten Krypten im Übergangsbereich von Enddarm zum Analkanal. Findet die Eiteransammlung Anschluss an die Haut und kann sich so entlasten, besteht eine Fistel.

Wie ist die Behandlung eines Analabszesses?

Wie bei jeder Eiteransammlung muss diese eröffnet und der Eiter abgelassen werden. Dies geschieht operativ.
Bethanienstraße 21
47441 Moers
Tel. 02841/200-0

© 2020 Bethanien
Datenschutzerklärung
Impressum



Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Kontakt-E-Mail:
marcus.eidmann@bethanienmoers.de